Im Jahre 2003 erfolgte eine  Potentialabschätzung durch die DaimlerChrysler AG, mit dem Ergebnis heutiger Serienlieferant für Sonderwerkzeuge zu sein.

In 2004 erfolgten erhebliche Investitionen in Erweiterung und Ausbau der Abteilung Fräserei durch weitere CNC-Bearbeitungszentren.

Im Jahre 2005 wurden wir als Lieferant der Volkswagen AG zertifiziert und zugelassen. Im selben Jahr wurden die ersten  Arbeitsplätze für Schwerbehinderte Menschen innerhalb der Fertigung geschaffen.

In 2006 erfolgte die erneute Zertifizierung nach

DIN EN ISO 9001:2000

Mittlerweile sind über 50 Mitarbeiter im 3-Schicht-Betrieb bei der Jürgen Prakesch Zerspanungstechnik GmbH beschäftigt.

Als einer von 5 Arbeitgebern in Baden Württemberg wurden wir 2007  ausgezeichnet als behindertenfreundlicher  Arbeitgeber durch den Kommunalverband Jugend und Soziales Baden Württemberg. Wir sind jetzt über 60 Mitarbeiter im 3-Schicht-Betrieb, und bilden 4 Auszubildende im Ausbildungsberuf Zerspanungsmechaniker und Teilezurichter aus.

Für 2008 ist weiteres organisatorisches Wachstum geplant, es werden wieder Investitionen in modernste Maschinen, Fertigungs- und Handlingseinrichtungen getätigt.

Für die Serienfertigung wurde die Fräserei 2009 um ein modernes MORI SEIKI Bearbeitungszentrum NH4000 erweitert.